Augsburg

Reisetipps fürs Melanchthon-Jahr

Die Augsburger Bürgerschaft unterstützte ab 1529 die Forderung nach ungehinderter Ausbreitung des evangelischen Glaubens, dessen Bekenntnis Philipp Melanchthon dann auf dem Reichstag zu Augsburg 1530 vorlegte. Schon zu dieser Zeit prägten der Dom Unsere Liebe Frau und die Basilika St. Ulrich und Afra das Stadtbild. Auch von den mittelalterlichen Wehranlagen und der durchgehenden Stadtmauer sind viele Teile erhalten, unter anderem der Fünfgratturm und das Wertachbrucker Tor.

Der Augsburger Reichstag traf sich in der Fürstbischöflichen Residenz, einem Gebäudekomplex in der Altstadt von Augsburg. Ihr Hauptbau bestand ursprünglich aus drei aneinandergereihten Häusern einschließlich des 1507/1508 erhöhten Pfalzturmes. Sie wurden 1680 zu einem Gebäude zusammengefasst. Heute ist ein Spätbarockbau zu sehen, er dient seit 1817 als Sitz der Bezirksregierung von Schwaben.

Augsburg

Anreise

Entlang der Autobahn München-Ulm, ICE-Bahnhof in Fußnähe zur Altstadt

Hotel

Hotel am Rathaus, Am Hinteren Perlachberg 1, 0821/ 3 46 49 0; drei Kilometer außerhalb liegt die Villa Arborea, Gögginger Str. 124, 0821/ 907390

Restaurant

August (2 von 3 Sternen im Michelin 09; Mittwoch bis Samstag offen), Frauentorstr. 27, 0821/352 79


EKD-Logo
Evangelische Kirche in Deutschland
Copyright ©2018 Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) | Datenschutz | Impressum
Publikationsdatum dieser Seite: 2018-01-23